7/13/2011

gedanken der nacht: PRAKTICA

ich erwache mit einem gewissen bauchgefühl. ich strecke die decke mit meinen beinen ans ende des holzrahmens, setze mich auf und sortiere meine wirren gedanken. alle 5 sekunden puste ich diese penetrante haarsträhne aus meinen augen. das newyork poster an der wand scheint zu rotieren, so ist das, wenn man sich zu schnell aufsetzt, sagt mama. sportlich hopse ich vom bett und begebe mich auf die treppe, mit vorsicht, nicht an jeder stufe hängen zu bleiben, nur an jeder dritten. sich morgens in den keller zu begeben, ist ein gefühl von antagonismus. wie sonnenaufgang am abend. doch dieser hegenden wunsch meines bauches, die schublade zu öffnen ist unübergehbar. also stolpere ich in die dunkelsten ecken des hauses um den seit jahrzehnten verschlossene tischkasten zu öffnen. es ist merkwürdig, wie stark die gedanken der nacht einen menschensverstand so sehr manupulieren können. habe jegliche spekulationen aufgegeben, bin nun also bereit den sicher bitter schmeckenden, angerosteten schlüssel zu drehen, und ins innere des hohlen holzvierecks zu schauen.. was mich anlächelte? das hier freunde..



das ist die alte Spiegelreflexkamera meines Vaters, DDR Produktion, kann nur Gutes bedeuten!
Morgen lass ich den ersten Film entwickeln, bin echt gespannt auf die Qualität und Art der Bilder.


XXXOOOOXOOOOO

Kommentare:

  1. http://aschenputtelchen.blogspot.com/2011/07/blogvorstellung.html :)) Liebste Grüüße!

    AntwortenLöschen
  2. Einen sehr schönen Blog hast du da ;) bin gleich mal Leserin geworden!

    owlspassion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Toller Blog mit tollen Foto's .. wird verfolgt ♥
    http://agirlwholovesphotography.blogspot.com
    'Happy girls are the prettiest'

    AntwortenLöschen
  4. du bist cute meine hübsche Maya!
    und danke, ja Potsdam ist immer wieder schön. :D

    nur die liebsten grüße zurück.;*

    AntwortenLöschen